(Video) Methode des Medaka Eier Versands in Japan

Auch ohne Sprachkenntnisse ein durchaus interessantes Video, in dem man sieht wie in Japan teilweise die Eier für den Versand vorbereitet werden. Natürlich gibt es da einige Möglichkeiten und jeder Medaka Halter hat da seine eigene Variante. Am Ende zählt natürlich das die Eier in gutem Zustand beim neuen Besitzer ankommen.

Neu gegründetes europäisches Medaka Netzwerk

Alle Jahre wieder werden Fische & Eier von Neueinsteigern oder auch Medaka Fans gesucht oder sind zur Abgabe bereit. Und das nicht nur national sondern auch Europa weit. Das neu gegründete „Medaka Netzwerk“ soll dies zukünftig erleichtern.

Ziel und Zweck ist es nationale sowie europäische Angebote & Gesuche von Medaka (Fische & Eier) zu bündeln, und somit den Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. Das Medaka Netzwerk wurde auf einem Server abgelegt der eigentlich auf Online Gamer spezialisiert ist, aber auch anderen Bereichen die Möglichkeit gibt online zu kommunizieren und sich auszutauschen. Das Einzige was dafür notwendig ist, sich die App (Mobil und PC) zu installieren und sich anzumelden.

Der hier aufgeführte Einladungs Link ist leider zeitlich limitiert. Wenn er nicht mehr funktioniert kann man mich kontaktieren und bekommt einen neuen Link von mir zugesandt!

Einladung zum Medaka Netzwerk

(Tip) Medaka im Online Handel

Nun das Thema „Wo bekomme ich Medaka her?“ ist und bleibt ein aktuelles Thema. Die Fangemeinde wächst nicht nur im Aquaristik Bereich sondern auch bei Nicht Aquarianern, die einfach nur Interesse an einem Miniteich oder ähnlichem haben, und diesen eventuell mit Leben füllen wollen. Der Medaka ist immer noch ein recht seltener Zierfisch im Handel. Neben privaten Bezugsmöglichkeiten gibt es auch aktuell noch wenige Gewerbetreibende die Medaka in ihrem Sortiment haben. Friedrich Bitter (Bitter exotics) ist einer der bekannten Namen in der deutschsprachigen Medaka Szene, der sich bereits seit einigen Jahren intensiv mit dem Medaka beschäftigt und erfolgreich züchtet. Die deutschsprachige Medaka Szene wäre ohne ihn um einige sehr schöne Zuchtformen ärmer, die er im Laufe der Jahre immer wieder auf auf seiner Seite getshrimp.de  (Medaka Online shop) anbietet. Auch ich habe bereits öfters von ihm Tiere bezogen und war immer sehr zu frieden, auch was die Qualität der Tiere betraf.

Aktuell hat er auch wieder einige interessante Stämme und Medaka Pakete im Angebot. Übrigens versendet er auch erfolgreich ins europäische Ausland!

Screenshot von seinem Online Shop Bereich Medaka

Medaka Stämme und Ihre Variabilität

Nun nach einigen Jahren Medaka Haltung wundert mich ehrlich gesagt kaum noch etwas. Viele Stämme (Zuchtlinien) zeigen teilweise sehr viele farbliche Varianten. Dies gilt natürlich speziell für mehrfarbige Stämme, aber auch bei mehr oder weniger einfarbigen „Lame“ Formen. Bei vielen Bildern die man zum Beispiel aus Asien zu sehen bekommt, handelt es sich meist um gewisse Einzeltiere, oder einem geringen Anteil an Nachzucht Tieren aus einer großen Anzahl von Jungfischen. Wir reden hier nicht von Nachzuchten im zweistelligen Bereich sondern teilweise im hohen dreistelligen bis vierstelligen Bereich. Mehr oder weniger stabile Nachzuchten was die Farbe betrifft erzielt man hauptsächlich bei einfarbigen Stämmen.

Speziell in Japan ist die Fangemeinde sehr groß und die Züchter dort stehen teilweise unter enormen Druck durch die Fangemeinde, da immer wieder Neues und eventuell noch spektakulereres erwartet wird. Das geht dann meist natürlich auf Kosten der Stabilität gewisser Stämme. In Japan berichtet zum Beispiel das japanische Aquaristik Magazin „Aqua Life“ ausführlich über den Medaka und neue Zucht Trends. Hier einfach einmal ein Beispiel an Hand von „Green light“.

Green light Varianten auf 5 Seiten im Journal sagt schon einiges ueber die Variabilität gewisser Stämme aus.

(Pflanzen) Muschelblume (Pistia stratiotes) für den Medaka Teich geeignet?

Die Muschelblume (Pistia stratiotes) wächst am besten in offenen Aquarien oder im Sommer auch im Gartenteich. Tropfnässe oder zu trockene Luft wird von der Muschelblume weniger gut vertragen. Die Muschelblume reagiert dann mit welken Blatträndern. Da sie aus den Tropen stammt muss sie frostfrei überwintert werden.

Für den Medaka Teich ist sie in der wärmeren Jahreszeit geeignet, wenn die Wassertemperaturen um die 20° C liegen. Darunter gehen sie teilweise recht schnell ein. In den Luftwurzeln die diese Schwimmpflanze bildet, legen die Medaka teilweise auch immer einmal Eier ab.

Medaka „Shinkai (Deep Sea) Mai 2020

Hier möchte ich versuchen einen Stamm etwas näher vorzustellen, da er doch in der internationalen Fangemeinde immer wieder ein gewissen AHA Effekt auslöst, und sicher auch bei dem ein oder anderen Medaka Halter oder Neueinsteiger gewisse Begehrlichkeiten weckt!

Der Vorläufer des „Shinkai“ ist und war die Zuchtform „Marine blue“. Beide Farbformen wurden von Herrn Ryusei Nagaoka aus der Präfektur Hyogo entwickelt und herausgezüchtet. 2011 war „Marine Blue“ bereits weit verbreitet, allerdings schienen die im Hobby bis dahin vorhandenen Bestände vermehrt farbliche Defizite aufzuweisen. Daraufhin arbeitete Herr Nagaoka mit den Tieren weiter und so enstand ein paar Jahre später der Stamm „SHINKAI – Deep sea“.

Beide Stämme zeigen gleiche charakterische Merkmale wenn es um die Färbung in gewisser Umgebung geht. Sie wurden speziell für die Haltung in weißen Behältern gezüchtet, wo sie Ihre charakteristische teilweise leuchtend blaue Färbung (speziell bei jüngeren Tieren) zeigen. Eine Haltung in zum Beispiel dunklen oder schwarzen Behältern lässt sie regelrecht verblassen, und man könnte kaum glauben das es sich bei den Fischen um „Shinkai“ oder „Marine blue handelt.

„Marine Blue“ wurde anscheinend aus einem Ao Miyuki Stamm herausgezüchtet und zeigt eine hellere Färbung als der blaue Miyuki.

Bei beiden Stämmen ist eine intensive Selektion und Zusammenstellung der Zuchtgruppen aus meiner Sicht notwendig, da beim Nachwuchs auch Tiere herauskommen können, die wesentlich dunkler sind, oder teilweise auch sehr hell. Besonders spektakulär sind beide Stämme in Ihrer Jugendzeit. Hier zeigen sie teilweise auch ein recht intensiven Blau, das mit dem Alter etwas verblassen kann.

 

Medaka „SHINKAI – Deep Sea“

Medaka „marine blue“