(Tips) Medaka Laichmob Varianten „made in Italy“


Nun teilweise hat die Outdoor Sason bereits begonnen oder steht in den Startlöchern. Speziell bei Neueinsteigern kommt immer wieder die Frage nach einem geeigneten Laichmedium für die Nachzucht auf. Hier ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Natürlich nehmen nicht alle Medaka alles gerne an. Da gibt es ab und zu immer mal Unterschiede, wie ich selber lernen musste. Bewährt haben sich allerdings folgende Materialien. Kokosfasern, Kokosseile, Schleifflies, Filtermatten uvm.

Hier ein paar Beispiele von Laichmobs wie sie zB. in Italien verwendet werden!

2 Gedanken zu “(Tips) Medaka Laichmob Varianten „made in Italy“

    • Hi Flo,
      das kann natürlich passieren. Speziell bei Outdoor Haltung gibt es den
      ein oder anderen tückischen Umstand, der im schlimmsten Fall zum
      Verlust eines Tieres führen kann.
      Den Mob mit Wolle verwende ich persönlich bei den Medaka gar nicht
      mehr!

      Gruss
      Axel

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s