Neu im Blog! Medaka Chat widget integriert!

Um den Blog informativer zu gestalten, habe ich heute einen einfachen Chat in den Blog integriert. Somit besteht die Möglichkeit schneller und direkt miteinander zu kommunizieren. Leider kann ich natürlich nicht den ganzen Tag online sein. Aber vielleicht treffen sich ja Medaka Interessierte zum Medaka Plausch ab und zu.

(Video) Oryzias sakaizumii „Niigata Prefektur“ mit Jungfischen 12.08.2019

Meine Oryzias sakaizumii machen fleißig weiter. Aktuell wachsen auch ohne Probleme Jungfische bei den Alttieren heran. Das freut mich sehr, zumal ich es mir zur Aufgabe gemacht habe. Wildformen des japanischen Reisfisches zu erhalten.

(Rückblick) Privates Medaka Treffen in Iserlohn 10.08.2019

Gestern trafen sich ein paar Medaka Fans auf Einladung von Clemens Scharr und seiner Freundin in Iserlohn zu einem zwanglosen Medaka Treffen. Als Erstes möchte ich Clemens und seine Freundin für Ihre Gastfreundschaft und das tolle Essen bedanken. Es hat wirklich Spaß gemacht. Schön mal wieder Andre, Elisabeth, Bea, Andy und Marc mal wieder getroffen zu haben. Außerdem war es schön Gabi und Günter endlich mal persönlich kennenzulernen. Gabi war extra aus Belgien angereist. Neben tollen Essen gab es natürlich auch Medaka und Eier für Interessierte. Gefachsimpelt und gelacht wurde natürlich auch viel. Danke nochmals an alle Anwesenden für diesen gelungenen Tag!

i

(Zuchtbuch 2019) frisch geschlüpfte Medaka „Yozakura“ 07.08.2019

Nun bei den Yozakura hat es lange gedauert bis sich mein einziges Paar dazu entschlossen hatte mit dem Nachwuchs zu beginnen. Hier gestern geschlüpfte Jungfische. Ich bin wirklich erleichtert das der  Bestand gesichert zu sein scheint. Bei den größeren Geschwistern, die schon vor längerer Zeit geschlüpft sind, kann man bereits die Vielfältigkeit an Farbvarianten erkennen. Es wird interessant sein, was dann vorhanden sein wird.

(Video) Zuchtbuch 2019 – Medaka „Aurora black lame inside light“ 05.08.2019

Interessant was da beim ersten Nachwuchs farblich bei rauskommt. Es ist zwar bei den Eltern ein Weibchen dabei, das einen leichten Rotton im Kopfbereich zeigt, aber für mich doch überraschend was da alles an Farbvarianten rauskommt.