(Experiment) Inkubation von Medaka Eiern in Brackwasser


Demnächst starte ich das Experiment der Inkubation und dem Schlupf von Jungfischen in Brackwasser. 12 Gramm Meersalz pro Liter wird die Dosierung im Inkubations Behälter sein. Geplant sind mehrere Behälter mit jeweils nur ein paar Eier für jeden Behälter. Es wird vorab genug Wasser für die verschiedenen Veränderungen und für die ersten Tage nach dem Schlupf vorbereitet. Nach dem Schlupf der Jungfische wird ein paar Tage später dem Aufzuchtbehälter frisches Süsswasser zugefügt, um die Jungfische wieder an Süsswasser zu gewöhnen. und an die in den anderen Aufzuchtbehältern vorhandenen Wasserwerte anzupassen.

Warum das Ganze fragt ihr Euch? Nun ein italienischer Freund hat das bereits erfolgreich praktiziert und um Vergleichswerte gegenüber dem sonst vorgenommenen Inkubationsverfahren zu bekommen. In einer veröffentlichten Studie wurde dieses Verfahren angewendet, mit dem Ergebnis das sich die Jungfische wohl besser entwickelt haben und es bei den Eiern kaum noch zu einem „Verpilzen“ kam.

Eier in unterschiedlichen Zustand

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s