Übersicht aktuell bekannter O. latipes (Hybrid) Wild Populationen in Japan


Bisher habe ich noch keine Informationen gefunden, warum es sich hier im sogenannte Hybrid Populationen in der freien Natur handelt. Ich vermute das sich eventuell Zuchtformen nach dem Tsunami in Japan mit reinen Wild Populationen gekreuzt haben, oder auch Tiere aus mesnchlicher Obhut ausgesetzt wurden. Diese Hybrid Bestimmung erfolgte wohl nach Feldstudien und genetischen Untersuchungen der Niigata Universität. Siehe dazu auch den Link Vermerk am Ende des Beitrags.

Die Auflistung erfolgt nach dem jeweiligen Fundort Code:

  • WS217 O. latipes „Kumihama (Nagae)“ aus Kumihama-town, Kumanogun, (Kyoto Prefektur)
  • WS218 O. latipes „Kumihama (Katchi)“ aus Kumihama-town, Kumanogun, (Kyoto Prefektur)
  • WS219 O. latipes „Kinosaki“ aus Kinosaki-town, Kinosakigun, (Hyogo Prefektur)
  • WS220 O. latipes „Toyooka (Kehi)“ aus Toyooka-city, (Hyogo Prefektur)
  • WS221 O. latipes „Toyooka“ aus Toyooka-city, (Hyogo Prefektur)
  • WS222 O. latipes „Hamasaka“ aus Hamazaka-town, Sanpougun, (Hyogo Prefektur)

Quelle Link: NBRP Medaka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s