Die Entwicklung der Zuchtformen in Japan an Hand des Medaka „Goshiki“


Nun ausführlich zu dem Thema habe ich mich ja bereits in einem anderen Blog Beitrag von heute geäußert. Es gibt recht seltene Stämme in Japan wie zum Beispiel der „GOSHIKI“ den man auch kaum in Europa findet. In der November Ausgabe des japanischen Aquaristik Journals „Aqua Life“ wurden dieser Stamm erstmals als Hikari und Long Fin Variante gezeigt. Sicher alles eine Frage des Geschmacks, aber ich bin immer wieder fasziniert wie schnell das in Japan immer wieder passsiert.

Bild ist aus dem besagten Journal!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s